7. Café Allez: 2 Jahre nach G20 – Repression, Polizeigesetze und Widerstand

by bjb 0 Comments

30.7. | 19 Uhr | Bornheimer Str. 88 | Hier direkt zum Facebook Event

Vor zwei Jahren trafen sich die einflussreichsten Regierungschefs zum G20-Gipfel in Hamburg. Im Vorfeld kam es zu Gesetzesverschärfungen und medialer Hetze zur Kriminalisierung und Diskreditierung der Gegenproteste. Mit den neuen Polizeigesetzen werden diese Gesetzesverschärfungen fortgesetzt.

Beim Café Allez gibt die Anwältin Anna Busl eine juristische Einschätzung und Informationen zum aktuellen Stand der Strafverfahren von G20-Aktivist*innen. Zudem werden wir eine politische Betrachtung der G20, der politischen Entwicklung seit dem Gipfel, dem Widerstand gegen die G20 und der neuen Gesetze durchführen und diese diskutieren.

13.7. – Euskirchen: Smash Fascism not the planet

Smash Fascism Not The Planet

Am 13. Juli 2019 werden wir, als Bündnis von Jugendverbänden, unser 1. Internationalistische Jugendfestival unter dem Motto „Smash Fascism Not The Planet“ in Euskirchen durchführen.

Hier unser Mobivideo bei YouTube

Wir möchten mit unserem Festival Jugendliche aus ganz Europa zusammen bringen, um sich gegenseitig über die Probleme und Kämpfe in ihren Ländern auszutauschen, sich kennenzulernen und neue Alternativen gegen das herrschende System zu entwickeln. Wir möchten mit unserem Festival vor allem auf den weltweiten Rechtsruck und die Bedrohung des gesamten Planeten durch das kapitalistische System aufmerksam machen.

Grußwort nach Düsseldorf: Integration und Repression

by bjb 0 Comments

Das folgende Grußwort ist für die Soli-Kundgebung ,,Antifaschismus&Internationalismus verteidigen!“ am 6.7. in Düsseldorf. Anlass der Kundgebung sind die kürzlich durchgeführten Razzien.

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Wie geht der Staat mit Rechten um?

Die NPD wurde von V-Männern mitgegründet, der NSU wurde von V-Männern mitaufgebaut. Der ermordete CDUler Lübcke stand auf der Todesliste des NSU. Die Finanzierung von NPD und NSU lief über den Staat. Der NSU hatte Waffen vom Staat, das Uniter-Netzwerk auch. Das sind nur ein paar Beispiele wie rechte Gruppen von verschiedenen staatlichen Institutionen gefördert werden. Was ist mit Combat 18, den Hannibal Strukturen und dem NSU 2.0? Und wenn der Staat mal gegen rechte Gruppen vorgeht, dann meist nur aufgrund von vorher aufgebautem öffentlichen Druck.

Wie geht der Staat mit Linken um?
Der Staat verfolgt eine Taktik mit zwei Komponenten: Integration und Repression.

Antikapitalistische Plattform innerhalb von Fridays for Future

Innerhalb von Fridays for Future Deutschland gibt es mittlerweile 500 Ortsgruppen. Neben den Scientists for Future und den Parents for Future gibt es auch Change for Future. CfF ist die antikapitalistische Plattform innerhalb von FfF und besteht aus Aktivist*innen, die in über 30 verschiedenen Ortsgruppen aktiv sind. Auf der Website von CfF findet man u.A. einen Text über die anstehenden EU-Wahlen und mehrere Presseartikel über CfF. Am 5.6. veranstalten Bonner Aktivist*innen von CfF eine Diskussionveranstaltung über die EU und die Rolle des deutschen Staates, kommt vorbei: 19 Uhr, Bornheimer Str. 88

Im Folgenden zitieren wir das Grundsatzpapier von CfF:

Protest gegen die Bayer Hauptversammlung in Bonn

Aktionen zur HV:

-Vorabendveranstaltung am 25.4.2019: um 19.00 Uhr im Migrapolis
Brüdergasse 18, 53111 Bonn

Auf unserem Podium werden internationale Kritiker*innen des BAYER Konzerns darlegen, was seit der Übernahme von MONSANTO passiert ist und wo heute Widerstand geleistet werden muss.

-Demonstration 26.4.2019: ab 8 Uhr vom Hofgarten/Kaiserplatz hin zum WCCB
-Protestkundgebung 26.4.2019: ab 8 Uhr, World Conference Center, Platz der Vereinten Nationen, 53111 Bonn

-Protest im Saal der HV selber! Auf der HV werden Redner*innen zu allen Punkten sprechen, die ihr im Aufruf findet, und noch einige mehr. Pestizidgeschädigte, Betroffene von Medikamenten-Versuchen, Medikamentengeschädigte, Imker*innen, Landwirte und Umweltschützer*innen: Alle eint der Widerstand gegen BAYER!

Wenn ihr auf der BAYER-Hauptversammlung sprechen möchtet und euren Protest kundtun wollt, sprecht uns an! Je länger die Liste derer, die Widerstand auf die Hauptversammlung tragen wollen, wird, desto besser! Wenn ihr Aktien an BAYER haltet, könnt ihr uns die Stimmrechte übertragen. Dies ermöglicht es uns, kritischen Stimmen auf der HV ein Forum zu geben
Auch hier könnt ihr uns unter info@cbgnetwork.org erreichen.

Hier der Aufruf und die Unterzeichner:

Klimastreik am 18.01.2019 in Bonn

by bjb 2 Comments

Greta Thunberg ist 15 Jahre alt und wohnt in Schweden. Sie ist Klimaaktivistin und Initiatorin des „Schulstreiks fürs Klima“, mit einer Rede auf der UN-Klimakonferenz in Kattowitz (Polen) hat sie im Dezember 2018 für Schlagzeilen gesorgt:

Ihre „Schulstreiks fürs Klima“ haben sich ausgeweitet, am 18.1.2019 findet dieser erneut in zahlreichen Städten statt und zum ersten Mal ist auch Bonn dabei: