Solidarität mit den Gilets Jaunes!

Solidarität mit den Gilets Jaunes!

In allen kapitalistischen Staaten gibt es eine gesellschaftliche Gruppe, die auf Kosten der Arbeitenden ihren Reichtum immer weiter anhäuft, gleichzeitig werden Gesetze verabschiedet, die zu noch mehr Armut innerhalb der Arbeitenden führen. Da wir uns als Internationalisten verstehen, solidarisieren wir uns mit allen fortschrittlichen Bewegungen auf der Welt.

Bei unserem Café Allez im April werden wir uns mit dem Pflegestreik in Deutschland und den Gilets Jaunes (Gelbwesten) aus Frankreich beschäftigen, dazu seid ihr alle herzlich eingalden.

Wir solidarisieren uns mit den Protesten der Gilets Jaunes. Seit Monaten gehen sie in Frankreich auf die Straßen. Wofür demonstrieren die Gilets Jaunes? Wie reagiert der Staat darauf? Im Folgenden zitieren wir den Aufruf der ersten ,,Versammlung der Versammlungen“ der Gilets Jaunes vom 26.-27.01.2019:

Vor wem knickte die Stadt Bonn ein?

Der Vortrag ,,Israels rechte Freunde in Europa und den USA“ findet am 04.02.2019 um 19 Uhr statt:
Veranstaltungsort: Zentrifuge Bonn, Godesberger Allee 70, 53175 Bonn
U-Bahnhaltestelle Hochkreuz/Deutsches Museum (Linien 16, 63 und 67), Bushaltestelle Hochkreuz (Linien 631, 637 und 638).
Vor dem Haus gibt es während der Veranstaltungen keine Parkmöglichkeiten für KFZ, außer für Gehbehinderte. Parkmöglichkeiten finden sich meistens in den Seitenstraßen der Kennedyallee und der Gotenstraße.
Fahrräder können links neben dem Haus, aber nicht auf dem Abgang zur  ZENTRIFUGE geparkt werden.

 

In dieser Woche verfassten das Institut für Palästinakunde Bonn e.V. ein Statement, die Palästinensische Gemeinde Deutschland – Bonn einen offenen Brief und der Bonner Oberbürgermeister ein Antwortschreiben (mehr im Text) bezüglich der Hetzkampagne gegen den Vortrag von Dr. Shir Hever am 04.02.2019 in Bonn. Auch wir haben dazu ein weiteres Statement herausgegeben. Im Folgenden fokussieren wir uns vor allem auf die politische Gesinnung der Führung und den Charakter der Kampagne. 

Pressemitteilung der Palästinensischen Gemeinde Deutschland – Bonn zum Vortrag am 4. Februar

Der Vortrag ,,Israels rechte Freunde in Europa und den USA“ findet am 04.02.2019 um 19 Uhr statt:
Veranstaltungsort: Zentrifuge Bonn, Godesberger Allee 70, 53175 Bonn
U-Bahnhaltestelle Hochkreuz/Deutsches Museum (Linien 16, 63 und 67), Bushaltestelle Hochkreuz (Linien 631, 637 und 638).
Vor dem Haus gibt es während der Veranstaltungen keine Parkmöglichkeiten für KFZ, außer für Gehbehinderte. Parkmöglichkeiten finden sich meistens in den Seitenstraßen der Kennedyallee und der Gotenstraße.
Fahrräder können links neben dem Haus, aber nicht auf dem Abgang zur  ZENTRIFUGE geparkt werden.

 

Hier direkt zum Facebook Event

Mittlerweile gab es bereits auf vier Sprachen Zeitungsartikel, die sich gegen den Vortrag des israelkritischen Juden Dr. Shir Hever richten. Aber das Erlangen einer großen Aufmerksamkeit bedeutet nicht, dass man die ,,richtigen“ Inhalte vertritt. Nun melden sich unsere Freunde und Genossen von der Palästinensischen Gemeinde Deutschland – Bonn mit einer Pressemitteilung zu Wort:

Update zum Vortrag von Dr. Shir Hever am 04.02.2019 in Bonn

Der Vortrag ,,Israels rechte Freunde in Europa und den USA“ findet am 04.02.2019 um 19 Uhr statt:
Veranstaltungsort: Zentrifuge Bonn, Godesberger Allee 70, 53175 Bonn
U-Bahnhaltestelle Hochkreuz/Deutsches Museum (Linien 16, 63 und 67), Bushaltestelle Hochkreuz (Linien 631, 637 und 638).
Vor dem Haus gibt es während der Veranstaltungen keine Parkmöglichkeiten für KFZ, außer für Gehbehinderte. Parkmöglichkeiten finden sich meistens in den Seitenstraßen der Kennedyallee und der Gotenstraße.
Fahrräder können links neben dem Haus, aber nicht auf dem Abgang zur  ZENTRIFUGE geparkt werden.

Viele extrem rechte Kräfte pflegen eine enge Freundschaft zur israelischen Regierung. Wie diese Freundschaft aussieht und warum sie besteht, werdet ihr beim Vortrag erfahren, also kommt vorbei.

Der Vortrag findet statt am 04.02.2019 in Bonn.
Hier direkt zum Facebook Event

Dr. Shir Hever ist politischer Aktivist. Seit 2005 hielt er hunderte Vorträge, unter Anderem in Belgien, Kanada, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Israel, Italien, Japan, Jordanien, Niederlande, Norwegen, Palästina, Katar, Spanien, Schweden, Venezuela, Großbritannien und den USA. Die große Mehrheit der Vorträge lief ohne Probleme ab. Aber er als Jude bekommt genau dann Schwierigkeiten, wenn er einen Vortrag in Deutschland halten will. Und die Leute, die sich gegen seinen Vortrag stellen behaupten, ihre Motivation dabei, ist es gegen Antisemitismus zu sein…

Klimastreik am 18.01.2019 in Bonn

by bjb 2 Comments

Greta Thunberg ist 15 Jahre alt und wohnt in Schweden. Sie ist Klimaaktivistin und Initiatorin des „Schulstreiks fürs Klima“, mit einer Rede auf der UN-Klimakonferenz in Kattowitz (Polen) hat sie im Dezember 2018 für Schlagzeilen gesorgt:

Ihre „Schulstreiks fürs Klima“ haben sich ausgeweitet, am 18.1.2019 findet dieser erneut in zahlreichen Städten statt und zum ersten Mal ist auch Bonn dabei:

Was sind Antideutsche?

Werde auch du aktiv gegen Rassismus und den Rechtsruck!

Wir sind eine Bonner Jugendgruppe bestehend aus Studis, Schüler*innen und Azubis. Seit Jahren engagieren wir uns gegen den Rechtsruck, so organisieren wir bspw. Vorträge über die extrem rechte Identitäre Bewegung und Demonstrationen mit und für Geflüchtete. Alle Interessierten sind eingeladen bei uns mitzumachen, zu unseren Treffen und Aktionen zu kommen. Doch bei unserer politischen Arbeit stehen uns und tausenden anderen Linken immer wieder Antideutsche im Wege…

Was sind Antideutsche?

Antideutsche bezeichnen sich oft selbst als links, obwohl es grundlegende Unterschiede zwischen Antideutschen und Linken gibt.

Neues Projekt: Café Allez!

by bjb 0 Comments

Mit dem Café Allez wollen wir Politik, Kultur, Unterhaltung und Diskussionen zusammenbringen und interessierten Jugendlichen die Möglichkeit geben, sich politisch ein wenig einzubringen. Wir wollen Musiker*innen aus der lokalen Musikszene und der linken Bewegung eine Bühne bieten und Vorträge, Filme und Diskussionen zu Themen wie Antifaschismus, Antikapitalismus, Feminismus, Umwelt, Gentrifizierung veranstalten. Wenn du Bock auf politische Diskussionen, Infos, Mucke hast oder uns kennen lernen und mit uns chillen willst– komm rum!
Wann? Jeder 4. Dienstag im Monat, 19:00 Uhr
Wo? Kurdischer Verein, Bornheimer Str. 88

Hier gibt’s mehr Infos.

Programm für die nächsten Monate:
22. Januar:
Hip-Hop Solikonzert für die Rote Hilfe: Seehofer halt’s Maul!
Acts: Rebel Music (Köln) + Samjoe aka Samplejoe (Bonn, U53 & B-Seite) + Special Guests

26. Februar:
Workshop: Wie wehre ich mich gegen Alltagssexismus?

26. März:
Vortrag: Wie kämpfen gegen Umweltzerstörung im Kapitalismus? – RAG, RWE und der Hambacher Forst.

Bundesweiter Frauen*streik am 08.03.2019

by bjb 0 Comments

Das erste bundesweite Treffen für einen Frauenstreik in Deutschland hat beschlossen:

„Wenn wir die Arbeit niederlegen, steht die Welt still.“

Am 8. März ist Internationaler Frauenkampftag. Schon seit über 100 Jahren streiken, streiten und kämpfen wir für unsere Rechte und gegen jede Unterdrückung. Über die Welt breitet sich eine Bewegung von streikenden Frauen und Queers* aus, von Polen bis Argentinien, von New York bis Hongkong, von Spanien über Nigeria bis Australien. Auch wir sehen Grund zum Streik und sagen: Es reicht! Lasst uns am 8. März zusammen streiken!

Mehr dazu hier

Am 20.12.18 nach Siegburg!

by bjb 0 Comments
Bonn Stellt Sich Quer ruft auf:

Unterstützt den Protest in Siegburg gegen das extem rechte Bündnis „Kandel ist überall“

Zum zweiten Mal in Folge will die extreme Rechte in Siegburg den gewalttätigen Tod einer jungen Frau für ihre rassistische Agenda instrumentalisieren. Nach Vorbild der rassistischen Mobilisierung in Kandel (Rheinland-Pfalz) ruft das Bündnis „Kandel ist überall“ am 20. Dezember um 18:00 zu einer Kundgebung auf dem Marktplatz in Siegburg auf. Hinter diesem Bündnis stehen u.a rechte Personen aus Kandel selbst, sowie Nazis aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis, Leute von der AfD und Kölner Hooligans.
Hierbei handelt es sich nicht um Protest gegen Gewalt im Allgemeinen oder um eine Aktion zum Schutz von Frauen, sondern um die Vereinnahmung von Verbrechen für die rechtsextreme Propaganda.
So sehr der Tod der jungen Frau schockt, lasst uns den rechten Hetzern nicht auf den Leim gehen. Im Gegenteil: Entlarven wir ihre völkischen und rassistischen Absichten. Nicht der Schutz von Frauen vor Verbrechen, sondern ein weißes Deutschland nur für weiße Deutsche ist ihr Ziel. Unterstützen wir von Bonn aus die Menschen in Siegburg, die sich gegen diese widerliche Agitation stellen.
Bonn stellt sich quer ruft deshalb dazu auf sich an der antifaschistischen/antirassistischen Kundgebung am 20. Dez. ab 17:30 am „Alter Markt“ zu beteiligen.
Wer gerne zusammen mit anderen nach Siegburg fahren möchte sollte die Bahn um 17:37 am Berta- von-Suttner-Platz Richtung Siegburg nehmen