Komm zur Bonner Jugendbewegung


Wer ist die Bonner Jugendbewegung (BJB)?
Die BJB ist 2009 aus den Schüler*innenstreikkomitees nach den Bildungsstreiks entstanden. Aktuell sind bei uns vor allem Schüler*innen, Azubis und Studis aktiv. Wir verstehen uns als eine offene linke Jugendgruppe, haben keine Träger, sind unabhängig und überparteilich. Unsere politische Arbeit gestalten wir basisdemokratisch selbst.
Unser Protest braucht dich!
Bei uns ist jedes Treffen offen und du kannst jederzeit einfach vorbeikommen und direkt mitarbeiten:
Jeden Freitag | 18 Uhr
Dort planen wir Kampagnen mit Diskussionen über tagesaktuelle Themen, besprechen Flyer, organisieren Demos, Flashmobs und vieles mehr. Unter der Woche betätigen wir uns in Arbeitsgruppen (AGs) zu den einzelnen Themen; auch diese sind offen, jeder kann mitarbeiten und freitags werden dann die Ergebnisse zusammengetragen. Für das erste Halbjahr 2018 haben wir uns die Schwerpunkte Arbeit gegen Rassismus, Sexismus, die Ausbeutung von Arbeiter*innen sowie gegen die Einschränkung demokratischer Grundrechte festgelegt.
 

Offenes Anti-Nazi Treffen: 8.11. | 18 Uhr | Oppelner Str. 69

 
Aus Überzeugung auf die Straße!
Gegen Rassismus: Der Rechtsruck verschärft sich mit der Abschottung Europas, dem Wahlerfolg der AfD, den Abschiebungen, den Angriffen auf Geflüchtetenunterkünfte und vielem mehr. Wir sehen nicht tatenlos zu, wir blockieren Naziaufmärsche, unterstützen Proteste von Geflüchteten und organisieren gemeinsam Widerstand.
Gegen Sexismus: Traditionelle Rollenbilder reduzieren Frauen auf die Arbeit im Haus, in der Werbung werden Frauen wie Objekte dargestellt. Frauen erhalten weniger Lohn, haben schlechtere Berufschancen und werden täglich Opfer sexualisierter Gewalt. Das muss ein Ende haben!
Für soziale Gerechtigkeit: Im Kapitalismus stehen Konzerne und Banken im Konkurrenzkampf und kümmern sich daher nur um ihre Profite. Zu diesem Zweck werden haufenweise Steuern hinterzogen, Steueroasen geschaffen, Arbeiter*innenrechte beschnitten, Politiker*innen bestochen, Kriege geführt und so Millionen Menschen zur Flucht gezwungen! Wie viel Rücksicht Konzerne bei ihrer Profitmaximierung auf unsere Umwelt nehmen, sehen wir gerade jetzt bei der Abholzung des Hambacher Forst. Auch die Weltklimakonferenz in Bonn haben wir mit Protest begleitet, da sie seit Jahrzehnten keine Veränderung herbeiführt und nur eine Show-Veranstaltung ist. Zudem kommt es zu sozialen Kürzungen: Mieten steigen, Schwimmbäder schließen, Sportvereine und Kitas werden teurer.Doch wir stellen uns quer! Wir sind für den Erhalt unserer Umwelt, für Frieden, faire Arbeits- und Lebensbedingungen.
 
Proteste haben Erfolg!
Mit den Bonner Protesten gegen Bogida im Jahr 2014 wurde der Bonner Pegida-Ableger blockiert und schnell zur Geschichte. Unser Bonner Klimacamp im August 2017 brachte zahlreiche fruchtbare Diskussionen hervor. Auf NRW-Ebene wurde erst Ende 2017 mit Protesten der Erhalt des Sozialtickets erreicht. Neben solchen kurzfristigen Erfolgen möchten wir langfristig aktiv sein und eine linke Jugendbewegung aufbauen! Schließlich wollen wir in einem System leben, das von Solidarität, gesellschaftlicher Mitbestimmung und sozialer Gerechtigkeit geprägt ist.
 
Interesse geweckt? Dann komm gerne vorbei. Bei uns ist natürlich auch Kritik willkommen. Bei Fragen kann man uns eine Mail an bonnerjugendbewegung@gmx.de schreiben oder einfach kommen:
Treffen: Jeden Freitag | 18 Uhr 
Website: bonner-jugendbewegung.org

Hier unser altes Selbstverständnis: BJB 2011 Selbstverständnis

 

Leave a reply

Your email address will not be published.