Repression ist die Unterdrückung von Kritik, Widerstand, politischen Bewegungen, individueller Entfaltung und individuellen Bedürfnissen.

Anstatt uns von Repression einschüchtern zu lassen, halten wir zusammen und bereiten uns gemeinsam auf Aktionen vor. Auch wenn es selten zu ernsthafter Repression kommt, ist es gut vorbereitet zu sein, deshalb veranstalten wir vor größeren Demonstrationen Vorbereitungstreffen. Das wichtigste ist, dass wir im Falle von Festnahmen den Ermittlungsausschuss informieren, unsere Aussage verweigern, nichts unterschreiben und gegen alles mögliche Widerspruch einlegen. Was man mitnehmen sollte und was nicht steht hier: packliste

 

Mehr Infos gibt es in diesen Dokumenten: Was-tun-wenns-brennt-Broschuere, Aussageverweigerung, Bezugsgruppenreader1, Bezugsgruppenreader_2, PfeffersprayErste Hilfe.

solidaritätFalls ihr selber von Repression betroffen seid, füllt am besten zunächst ein Gedächtnisprotokoll aus, damit ihr (für den Fall eines Verfahrens) auch Monate später noch alles wisst. Falls ihr Fragen habt, schreibt uns eine Mail an bonner-jugendbewegung@gmx.de oder kontaktiert uns über Facebook. Niemand bleibt alleine im Gerichtssaal oder auf Kosten sitzen, wir kommen mit und sammeln Spenden, denn Solidarität ist unsere Waffe!

 

Hier sammeln wir Beiträge über Repression:

  1. Junger Antifaschistin wird Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vorgeworfen
  2. Fight for Joel! Gegen HogeSa und Repression!
  3. Kölner Polizei versucht das 24. Internationale Kurdische Kulturfestival zu verhindern!
  4. Verfassungsschutz Sachsen will Flüchtlingsdemo verhindern!
  5. Wie Menschen aus dem antideutschen Spektrum linke Politik sabotieren