Protest zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen!

Protest zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen!

Zum Demoaufruf

Der 25.11. ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen, dieser wurde 2016 erneut weltweit mit Protesten begleitet.
In Bonn gab es eine spontane Demonstration für Frauenrechte und gegen Gewalt.
So schlossen sich trotz der kurzfristigen Ankündigung am Martinsplatz 20 – 25 junge Frauen der Demo an, so wie einige Männer die sich solidarisch an die Seite der Frauen stellten.


Mit dem Spruch „Wir fordern die Nacht zurück „, dem man mit leuchtenden Schildern und Laternen Nachdruck verliehe, startete die Demo um 16:00 Uhr und zog über den Weihnachtsmarkt. Auf diesem Weg schlossen sich der Demo noch einige Passantinnen an.
Gemeinsam bildete die Demo eine kämpferische, laute und entschiedene Atmosphäre, die viel Zustimmung und an einigen Stellen auch Applaus erhielt. Es gab einige Redebeiträge so wie ein offenes Mikrofon, an dem jede Frau die Möglichkeit hatte, eigene Sexismuserfahrungen zu teilen.
Die Demo zog sich lautstark durch die Altstadt, wo auch die Ungerechtigkeit im deutschen Staat (ungleicher Lohn, sexistische Werbung usw.) an den Pranger gestellt wurde, zugleich teilte man aber auch seine Solidarität mit den kämpfenden Frauen in Rojava, Indien und überall auf der Welt.
Die Demo endete am Bonner Frauenmuseum, wo noch ein Café stattfand, an dem weitere Frauen und Männer teilnahmen. Am Abend fand in Köln ebenfalls eine Demo zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen statt.

Leave a reply

Your email address will not be published.