Am 12.11. Neonazis in Remagen blockieren!

by bjb 0 Comments
Am 12.11. Neonazis in Remagen blockieren!

Am Samstag, den 12.11. Neonazis in Remagen blockieren!

Treffpunkt: vormittag am HBF in Bonn

Vorbereitungstreffen: Am Freitag, den 04.11. um 18 Uhr im DGB Haus Bonn (Endenicher Str 127)

FB Event: https://www.facebook.com/events/1289458527739752/

Am 12. NOVEMBER wollen Nazis und Rassisten quasi vor unserer Haustür, im 10 Minuten entfernten Remagen, aufmarschieren. Bei ihren Aufmärschen berufen sich diese Nazis offen und positiv auf den deutschen Faschismus, auf Hitler und die deutsche Wehrmacht. Nach dem 2. Weltkrieg wurden Wehrmachtsoldaten in den Rheinwiesenlagern, u.a. in Remagen, festgehalten. Die Nazis behaupten, dass dort der wahre Völkermord geschehen sei und rufen zu einem ,,zentralen Heldengedenken“ nach Remagen auf.

Bericht zu unserer Demo vom 29.09.

Direkt zu: unserem Demoaufruf, einem Zeitungsartikel, den Fotos, den Aktionen in Berlin, Bremen, Fulda, Leipzig, Dresden, Hannover, Erzgebirge, Kiel & Wien.

NACHTRAG: Staatliche Repression und öffentliche Diffamierungen gegen Jugend gegen Rassismus!

14523255_790216571121651_1535331580201526702_n

Nach den bereits vergangenen Schul- und Unistreiks, die am 02.02. und am 27.04.2016 stattfanden, fand am Donnerstag, den 29.09.2016 unser lange vorbereiteter dritter Schulstreik statt. Während der Demonstration in Bonn gingen auch in neun weiteren Städten Schülerinnen und Schüler auf die Straße, um gemeinsam für ein solidarisches Miteinander und die Rechte von Flüchtlingen zu kämpfen. Einer von uns war in Berlin und hat bei der Demo unserer Freundinnen und Freunde eine Rede gehalten.

Heute Demo, morgen Auswertung!

Heute Demo, morgen Auswertung!

Danke an alle die an unserer Demo teilgenommen, dazu aufgerufen oder sie mit uns organisiert haben. Kommt morgen um 18 Uhr ins DGB Haus (Endenicher Str 127) zur Auswertung. Denn Protest lebt nicht von passiver Zustimmung, sondern von aktiver Beteiligung und wir freuen uns über jedes Feedback. 🙂

14502105_1046500145445133_1708564605_n

Hier stürmt die Demo die symbolisch aufgebaute Festung Europa, welche wir bei unserer Zwischenkundgebung vor der Vertretung der EU-Kommission aufgebaut haben. Mit Redebeiträgen wurden Grenzzäune und auch die Miliäraktionen von Frontex im Mittelmeer kritisiert.

 

 

 

Kommt gerne regelmäßig zu unserem Plenum, im Oktober werden wir uns bei der ,,Fluchtursachen bekämpfen“ Demo in Nürnberg beteiligen und im November Neonazis in Remagen (Hier: Rückblick zum letzten Jahr) entgegentreten!

Demo: Schluss mit der Hetze, für ein solidarisches Miteinander

Demo: Schluss mit der Hetze, für ein solidarisches Miteinander

29.09. 10 Uhr Kaiserplatz: Demo mit Flashmobs, Livemusik und vielen kreativen Aktionen!

FB Event: https://www.facebook.com/events/514196535454657/

Beurlaubungsformular für SchülerInnen: Streiken ist unser Recht

Übersetzungen: englisch, arabisch, weiter folgen…

Parolenzettel: Parolen-Refugee-Streik

Fragen und Antworten zum Streik: bonner-jugendbewegung.org/Streik

Nazi-Gewalt stoppen – in Dortmund und anderswo!

by bjb 0 Comments

Es reicht!14054309_757927657644279_6096754773442137431_o
Nazi-Gewalt stoppen – in Dortmund und anderswo!
Demonstration in Dortmund

Am 14. August wurde ein Dortmunder Antifaschist, der Mitglied bei Linksjugend [‘solid] ist, am helllichten Tag vor seiner Haustür von drei Vermummten angegriffen und mit einem Messer attackiert. Verletzt konnte er den Angreifern entkommen. Das Opfer musste sich mit einer Stichverletzung am Bauch im Krankenhaus behandeln lassen.

Kampf gegen die weitere Errichtung einer faschistischen Diktatur in der Türkei – für Freiheit und Demokratie!

Resolution des Bündnistreffens internationalistischer, klassenkämpferischer, antifaschistischer und revolutionärer Organisationen und Einzelpersonen am 23. Juli 2016

Abbruch der diplomatischen Beziehungen zum Erdoğan-Regime – sofort!

Das Erdogan-Regime in der Türkei nutzt den Putschversuch vom 15. Juli aus. Wir lehnen die Putschisten genauso ab wie das Erdogan-Regime. Der Ausnahmezustand bedeutet einen qualitativen Sprung im Prozess der Errichtung einer faschistischen Diktatur in der Türkei. Am 20. Juli erhielt Erdogan diktatorische Vollmachten, rief den Ausnahmezustand aus und regiert nun mit einem „Sicherheitsrat“. 55000 Menschen wurden bereits aus dem Militär -, Staats- und Bildungsapparat nach lange vorbereiteten Listen entfernt, 9000 Beamte wurden verhaftet. Gleichschaltung der Medien, Säuberung des Staatsapparats, Beseitigung demokratischer Rechte und Freiheiten, Verhaftungen ohne Gerichtsbeschluss, brutale Unterdrückung der Arbeiter- und Volksbewegung und des kurdischen Befreiungskampfes.

Fight for Joel! Gegen HogeSa und Repression!

by bjb 0 Comments

13669131_899615150150311_1032039463677834606_nJoel wird im Zuge der HoGeSa-Proteste eine gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Aktuelle Informationen findet ihr unter www.fightforjoelblog.wordpress.com oder Facebook „Fight for Joel“.

Der Gerichtstermin am 13.7. wurde aufgrund von einer Krankheit abgesagt, Freunde und Unterstützer versammelten sich trotzdem vor dem Amtsgericht Köln und machten deutlich, dass sie hinter ihm stehen. Die Unterstützerkampagne Fight for Joel hat einen Solidaritätsaufruf auf deutsch und englisch verfasst sowie die Möglichkeit eingerichtet online zu spenden.

Bonn stellt sich quer! Neonazis in Bad Godesberg blockieren!

by bjb 0 Comments
Bonn stellt sich quer! Neonazis in Bad Godesberg blockieren!

UPDATE: NEONAZIS SAGEN IHREN AUFMARSCH AB, ES WIRD EINE ANTIRASSISTISCHE DEMO GEBEN!

Treffpunkt: Samstag, 18. Juni | 13 Uhr | Bahnhofsvorplatz Bad Godesberg

 

Treffpunkte für Versammlungen und Blockaden am 18 Juni:
– 12:30 Theaterplatz Bad Godesberg
– 12:30 Rüngsdorfer Straße/Ecke Rheinallee

Neonazis und Rassisten aus den Reihen der sogenannten „Identitären Bewegung“ und „Pro NRW“ wollen am Samstag, den 18. Juni 2016 erneut mit einer angeblichen „Großdemonstration“ durch Bonn-Bad Godesberg marschieren. Der tragische Tod von Niklas P. wird zum Anlass genommen, um ausländerfeindliche Hetze zu verbreiten. „Gegen die ausufernde Jugendgewalt zumeist mit Migrationshintergrund“ ist das Motto der Neonazis.

Naziaufmarsch in Dortmund blockieren!

by bjb 0 Comments

NoTddZ Flyer FINAL-01Treffpunkt: Samstag, 4.6. 7:45 Uhr Bonn HBF Gleis 1

Am 4. Juni 2016 wollen sich in Dortmund Neonazis aus der ganzen Bundesrepublik treffen, um gemeinsam aufzumarschieren. Wir werden uns den Neonazis entgegenstellen. Und du?

Der von den Neonazis organisierte „Tag der deutschen Zukunft“ (TDDZ) findet seit 2009 in wechselnden Städten statt und dient Neoazistrukturen aus ganz Deutschland als Vernetzungsmöglichkeit. Naziparteien wie NPD, Die Rechte und Der III. Weg treffen sich mit Kameradschaften und anderen Gruppen der Szene, der Aufmarsch ist damit ein weit über Dortmund und NRW hinaus relevantes Event. Mitglieder dieser Organisationen sind bekannt für Angriffe auf Flüchtlinge, Migranten und Andersdenkende, weshalb viele der Vorgängerorganisationen von „Die Rechte“ & co. heute verboten sind.

Wir wollen mit vielen Menschen gemeinsam und entschlossen die Neonazis aufhalten. Unsere Mittel dazu sind Menschenblockaden, bei denen alle mitmachen können. Wir werden uns dort, wo die Neonazis marschieren wollen, auf die Straßen setzen. Solche Blockaden sind eine legitime Form des zivilen Ungehorsams und ein bewährtes Mittel im Kampf gegen Rechts.

Und jetzt kommst du: Protest lebt nicht von passiver Zustimmung, sondern von aktiver Beteiligung!

  • Komm am 02.06 zum Bonner Vorbereitungstreffen für wichtige Infos zu den Aktionen: 19 Uhr DGB Haus (Endenicher Str 127)
  • Komm am 04.06 um 7:45 Uhr zum Bonner Hbf und fahr mit uns gemeinsam nach Dortmund zu den Blockaden gegen den Naziaufmarsch!

 

Mehr Infos: