Klimastreik am 18.01.2019 in Bonn

by bjb 2 Comments

Greta Thunberg ist 15 Jahre alt und wohnt in Schweden. Sie ist Klimaaktivistin und Initiatorin des „Schulstreiks fürs Klima“, mit einer Rede auf der UN-Klimakonferenz in Kattowitz (Polen) hat sie im Dezember 2018 für Schlagzeilen gesorgt:

Ihre „Schulstreiks fürs Klima“ haben sich ausgeweitet, am 18.1.2019 findet dieser erneut in zahlreichen Städten statt und zum ersten Mal ist auch Bonn dabei:

Was sind Antideutsche?

Werde auch du aktiv gegen Rassismus und den Rechtsruck!

Wir sind eine Bonner Jugendgruppe bestehend aus Studis, Schüler*innen und Azubis. Seit Jahren engagieren wir uns gegen den Rechtsruck, so organisieren wir bspw. Vorträge über die extrem rechte Identitäre Bewegung und Demonstrationen mit und für Geflüchtete. Alle Interessierten sind eingeladen bei uns mitzumachen, zu unseren Treffen und Aktionen zu kommen. Doch bei unserer politischen Arbeit stehen uns und tausenden anderen Linken immer wieder Antideutsche im Wege…

Was sind Antideutsche?

Antideutsche bezeichnen sich oft selbst als links, obwohl es grundlegende Unterschiede zwischen Antideutschen und Linken gibt.

Neues Projekt: Café Allez!

by bjb 0 Comments

Mit dem Café Allez wollen wir Politik, Kultur, Unterhaltung und Diskussionen zusammenbringen und interessierten Jugendlichen die Möglichkeit geben, sich politisch ein wenig einzubringen. Wir wollen Musiker*innen aus der lokalen Musikszene und der linken Bewegung eine Bühne bieten und Vorträge, Filme und Diskussionen zu Themen wie Antifaschismus, Antikapitalismus, Feminismus, Umwelt, Gentrifizierung veranstalten. Wenn du Bock auf politische Diskussionen, Infos, Mucke hast oder uns kennen lernen und mit uns chillen willst– komm rum!
Wann? Jeder 4. Dienstag im Monat, 19:00 Uhr
Wo? Kurdischer Verein, Bornheimer Str. 88

Hier gibt’s mehr Infos.

Programm für die nächsten Monate:
22. Januar:
Hip-Hop Solikonzert für die Rote Hilfe: Seehofer halt’s Maul!
Acts: Rebel Music (Köln) + Samjoe aka Samplejoe (Bonn, U53 & B-Seite) + Special Guests

26. Februar:
Workshop: Wie wehre ich mich gegen Alltagssexismus?

26. März:
Vortrag: Wie kämpfen gegen Umweltzerstörung im Kapitalismus? – RAG, RWE und der Hambacher Forst.

Am 20.12.18 nach Siegburg!

by bjb 0 Comments
Bonn Stellt Sich Quer ruft auf:

Unterstützt den Protest in Siegburg gegen das extem rechte Bündnis „Kandel ist überall“

Zum zweiten Mal in Folge will die extreme Rechte in Siegburg den gewalttätigen Tod einer jungen Frau für ihre rassistische Agenda instrumentalisieren. Nach Vorbild der rassistischen Mobilisierung in Kandel (Rheinland-Pfalz) ruft das Bündnis „Kandel ist überall“ am 20. Dezember um 18:00 zu einer Kundgebung auf dem Marktplatz in Siegburg auf. Hinter diesem Bündnis stehen u.a rechte Personen aus Kandel selbst, sowie Nazis aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis, Leute von der AfD und Kölner Hooligans.
Hierbei handelt es sich nicht um Protest gegen Gewalt im Allgemeinen oder um eine Aktion zum Schutz von Frauen, sondern um die Vereinnahmung von Verbrechen für die rechtsextreme Propaganda.
So sehr der Tod der jungen Frau schockt, lasst uns den rechten Hetzern nicht auf den Leim gehen. Im Gegenteil: Entlarven wir ihre völkischen und rassistischen Absichten. Nicht der Schutz von Frauen vor Verbrechen, sondern ein weißes Deutschland nur für weiße Deutsche ist ihr Ziel. Unterstützen wir von Bonn aus die Menschen in Siegburg, die sich gegen diese widerliche Agitation stellen.
Bonn stellt sich quer ruft deshalb dazu auf sich an der antifaschistischen/antirassistischen Kundgebung am 20. Dez. ab 17:30 am „Alter Markt“ zu beteiligen.
Wer gerne zusammen mit anderen nach Siegburg fahren möchte sollte die Bahn um 17:37 am Berta- von-Suttner-Platz Richtung Siegburg nehmen

Am 24.11. in Köln: Nein zum neuen Polizeigesetz NRW!

by bjb 0 Comments

Nein zum neuen Polizeigesetz NRW! Kein Angriff auf unsere Freiheit und Grundrechte

Demo: 24.11. | 15 Uhr | Köln | Eigelsteintor

Aufruf:
Die NRW-Landesregierung plant eine massive Verschärfung des Polizeigesetzes. Diese Verschärfung hebelt grundlegende rechtsstaatliche Prinzipien wie die Unschuldsvermutung und Gewaltenteilung aus.

Nach großem Widerstand in der Bevölkerung mit einer NRW-weiten Demo von 20.000 Menschen in Düsseldorf aus unterschiedlichsten Bereichen der Zivilgesellschaft und der Androhung von Verfassungsklagen von Bürgerrechtlern wurde die Abstimmung verschoben und eine Überarbeitung des Gesetztes angekündigt. Wie zu befürchten war, besteht diese Überarbeitung einzig in kosmetischen Änderungen, die nichts am antidemokratischen Charakter des Gesetzes ändern.

Erdogan ist nicht willkommen!

Erdogan not welcome!

Erdogan ist nicht willkommen!

Ein Diktator kommt nach Berlin – und wird mit allen Ehren empfangen. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan wird Ende September erneut um deutsche Unterstützung für seine Kriegspolitik bitten. Es ist abzusehen, dass auch dieses Mal Waffenverkäufe abgesegnet, Kredite zugesagt und Investitionen in der Türkei vereinbart werden. Der Besuch des deutschen Wirtschaftsministers samt 80-köpfiger Entourage Ende Oktober in der Türkei passt da ins Bild. Der Besuch Erdoğans in Berlin wird Anlass zum Protest für all diejenigen sein, die sich in Deutschland und der Türkei für Demokratie, Freiheit und Frieden einsetzen.

Bericht über die Kampagne gegen das Polizeigesetz

by bjb 0 Comments

Das Verschärfen des Polizeigesetz hebelt fundamentale Grundrechte aus und betrifft daher uns alle. Im Juni haben weite Teile der Bevölkerung bei vielen kleinen Aktionen und am 7.7. bei der Großdemo in Düsseldorf ein deutliches Statement gegen das Vorhaben der Regierenden gesetzt. Gemeinsam haben wir erwirkt, dass das Gesetz verschoben wurde.

Im Folgenden erklären wir das neue Polizeigesetz, beschreiben den breiten Widerstand und abschließend ordnen wir es in den politischen Kontext ein.