Café Allez

Wir sind antifaschistische Jugendliche aus dem Bonner Großraum. Mit dem Café Allez wollen wir Politik, Kultur, Unterhaltung und Diskussionen zusammenbringen und interessierten Jugendlichen die Möglichkeit geben, sich politisch ein wenig einzubringen. Wir wollen Musiker*innen aus der lokalen Musikszene und der linken Bewegung eine Bühne bieten und Vorträge, Filme und Diskussionen zu Themen wie Antifaschismus, Antikapitalismus, Feminismus, Umwelt, Gentrifizierung veranstalten. Wenn du Bock auf politische Diskussionen, Infos, Mucke hast oder uns kennen lernen und mit uns chillen willst– komm rum!
Wann? Jeder 4. Dienstag im Monat, 19:00 Uhr
Wo? Kurdischer Verein, Bornheimer Str. 88

Programm für die nächsten Monate:

  • 22. Januar:

Hip-Hop Solikonzert für die Rote Hilfe: Seehofer halt’s Maul!

Hier direkt zum Facebook Event

Die Rote Hilfe unterstützt politisch Verfolgte, doch im Dezember 2018 drohte Horst Seehofer die Rote Hilfe zu verbieten. Wir sagen: Unsere Solidarität ist eine Waffe! Beim Konzert werden Samjoe von U53 und Klinkn Kabl von Rebel Music auftreten. Die Solispende von ca. 4€ geht an die Rote Hilfe. Das dient allen Aktivist*innen, die von staatlicher Repression betroffen sind.

  • 26. Februar:

Workshop: Wie wehre ich mich gegen Alltagssexismus?

Hier direkt zum Facebook Event

Was können wir gegen den sexistischen Scheißdreck tun, den wir täglich sehen, hören und fühlen, der uns aus den Medien und auf der Straße wieder zunehmend entgegenschlägt? Was können Männer und Frauen in Situationen tun, in denen Frauen unterdrückt werden? Und wie kann man diese Situationen erkennen? Wir wollen gemeinsam üben, wie wir gegen Alltagssexismus in ganz konkreten Situationen etwas unternehmen können. Zudem wird es ein paar Infos zum Frauen*streik, am 08.03.2019, geben.

  • 26. März:

Vortrag: Wie kämpfen gegen Umweltzerstörung im Kapitalismus? – RAG, RWE und der Hambacher Forst

Letzten Sommer war der Hambi sehr präsent in den Medien, unzählige Menschen sind für den Wald auf die Straße bzw. in den Wald gegangen. Auch wir waren/sind immer wieder vor Ort. Wie geht der Kampf um den Hambi weiter? Wie ist das leben vor Ort? Ist Umweltzerstörung im Kapitalismus normal? Welche Konsequenzen wird es haben, wenn es diesen Wald nicht mehr gibt? Wie hängt das mit dem Klimawandel zusammen?

  • 24. April:

Vortrag: Time for Revolution? Pflegestreik, gilets jaunes und 1. Mai

Aufruf folgt..

Leave a reply

Your email address will not be published.