13.12.: Faschistischen Aufbau in Bonn stoppen!

FB Event

Lasst uns Nazi-Aktivitäten in Bonn gemeinsam und entschlossen entgegentreten!

 

Andreas Karsten von der neofaschistischen Identitären Bewegung Halle wird am 13.12. bei den Raczeks Bonn über den Aufbau einer Jugendbewegung referieren! De facto kommt dieser Vortrag einem Vorbereitungstreffen zum Aufbau der Identitären Gruppe in Bonn gleich.

Die Raczeks sind eine Burschenschaft, die seit ihrer Forderung eines ,,Ariernachweis“ bundesweit bekannt ist. Die Identitären sind der „Neuen Rechten“ zuzuordnen, deren Mitglieder werde aus der AfD, der NPD bis hin zum faschistischen Dritten Weg rekrutiert. Wie von der IB veröffentlichte Videos belegen, trainieren sie nach dem Vorbild von „Wehrsportgruppen“ auf den Straßenkampf ausgelegtem Kampfsport. Von Mitgliedern der Identitären gehen politisch motivierte Gewalttaten aus, wie im Februar in Lübeck, als Volker Zierke mit einem Messer einem Antifaschisten in den Hals stach. Auch Andreas Karsten stand selbst bereits wegen Körperverletzung vor Gericht!

Nun wollen sich die Identiären mit den Raczeks vernetzen, 2 faschistische Organsiationen, die gut zusammenpassen. Aber: Wir treten dem entschieden entgegen! Gerade jetzt in Zeiten des Rechtsruck, brennender Flüchtlingsheime und des AfD Wahlerfolg, heißt es für alle Bonner: Wir zeigen klare Haltung gegen jegliche Nazi-Aktivitäten! Kommt am 13.12. auf die Straße.

Bei den Protesten gegen den Bonner Pegida Ableger, Bogida, sah man wie erfolgreich Aktionen gegen Rechts sind: Tausende Bonner kamen auf die Straße und haben gemeinsam Bogida blockiert! Auch bei kleineren Aktionen von PRO NRW oder der AfD wurde schnell Protest organisiert. Dies gilt es nun gegen IB/Raczeks zu wiederholen. Lasst uns gemeinsam gegen Rechts aufstehen und deren Veranstaltungen möglich wirksam entgegentreten

Leave a reply

Your email address will not be published.